Tempel Salomos

Die Loge Tempel Salomos wurde im Juli 2015 von 7 Schwestern und Brüdern gegründet. Am 12.12.2015 entzündeten wir feierlich das Licht der Loge und wurden in den Großorient von Österreich aufgenommen.         

Wir bauen sinnbildlich am “Tempel Salomos”, indem wir besondere Sorgfalt auf die Ausführung, Ergründung und Lehre des Rituals verwenden. Das Ritual gibt uns Orientierung für das Denken und Handeln im Alltag. Der Tempel ist Ort geistiger Anregung und Ermunterung zur Selbstreflexion, der menschlichen Begegnung, Freundschaft und gegenseitiger Unterstützung, ein Ort des Schutzes und des gemeinsamen Ringens um Erkenntnis.

Wir glauben an das Gute, Wahre und Schöne im Menschen und sind bemüht, diese Eigenschaften in uns selbst zu entdecken und zu fördern, zur Vervollkommnung unserer selbst und zum Wohle der Menschheit.

Da wir alle Teil der Bruderkette sind, ist uns auch klar, dass das eigene Verhalten jederzeit die Gemeinschaft beeinflusst und es auf den Beitrag jedes/r Einzelnen zum Gelingen der Loge ankommt. Bei all unseren Entscheidungen in der Loge tragen wir als Schwester oder Bruder daher stets eine doppelte Verantwortung: einmal die Verantwortung für das eigene Handeln und Wohlergehen und zum anderen auch die Verantwortung für das Wohl der Gemeinschaft.

Unser Bijou (Logenabzeichen) zeigt das Siegel König Salomos, König von Israel, der den ersten Tempel in Jerusalem erbauen ließ. Seine Regentschaft war geprägt von Frieden und wirtschaftlichem Aufschwung für sein Volk. Er war berühmt für seine Weisheit: „Die Weisheit hab ich geliebt und gesucht von meiner Jugend an…“ (Weish 7,9) und deshalb erbat er sie von Gott, als er den Thron bestieg. Und: „Gott gab Salomo Weisheit und Einsicht in hohem Maß und Weite des Herzens - wie Sand am Strand des Meeres.“ (1Kön 5, 9)

Der Mensch als Mikrokosmos öffnet sich den geistigen Kräften des Makrokosmos, hebt sein irdisch begrenztes Bewusstsein dem höheren entgegen und empfängt von dort das geistige Gut, das ihn zur Erkenntnis befähigt.

Weisheit war gleichbedeutend mit der Fähigkeit, die Schöpfungsordnung der Welt zu begreifen und sich durch das richtige Tun darin einzufügen. Wenn der Mensch das Richtige tut, wird es ihm im Leben wohl ergehen. Jedes Handeln, das gegen die göttliche Schöpfungsordnung verstößt, wird dagegen negative Auswirkungen auf das Leben haben.

Mitglieder unserer Loge können Frauen und Männer ab dem 25. Lebensjahr werden, die den Wunsch verspüren, sich ernsthaft und konsequent mit der Symbolik, mit sich selbst, ihrem Gegenüber und der Gesellschaft zu beschäftigen. Ist diese Bereitschaft vorhanden, kann das Ritual die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit und die Entwicklung von Handlungskompetenz fördern. Wir treffen uns zwei Mal im Monat zu unseren Logenarbeiten. Wenn Sie Fragen haben oder sich für unseren Weg interessieren, können Sie uns gerne  unter folgender mail-adresse kontaktieren: tempel-salomos@gmx.at 

Motto: „Wir selbst müssen die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.“ (Mahatma Gandhi)